Feuerwehrfunk

Im Bundesland Tirol gibt es seit 2007 für die Blaulichtorganisationen das digitale Funknetz, auch TETRA-Netz genannt. Der Bezirk Lienz ist seit 14. April 2008 in diesem Netz integriert. Ab diesem Datum werden die Feuerwehren in Osttirol nur mehr über dieses Funknetz alarmiert, bzw. wird nur mehr in diesem digitalen Netz kommuniziert.

Wird der Notruf 122 abgesetzt, so gelangt man zur neuen Leitstelle in Innsbruck. Von dort aus werden dann sämtliche Einsätze der Tiroler Feuerwehren organisiert.

Die Feuerwehr Dölsach hat 4 Fahrzeugfunkgeräte im Einsatz, 1x Tank Dölsach, 1x LF Dölsach (früher Pumpe 1 Dölsach), 1x KLF Dölsach (früher Pumpe 2 Dölsach und 1x in der neuen Florianstation. In dieser werden sämtliche Alarmierungen der Leitstelle Tirol entgegengenommen und sofort an den jeweiligen Einsatzleiter weitergegeben. Die Florianstation ist auch eine unterstütznde Einrichtung während eines Einsatzes, so werden beispielsweise zusätzliche Einsatzkräfte von ihr alarmiert. Weiters sind 7 neue Handfunkgeräte im Einsatz. Hier eine Kurzbedienungsanleitung der neuen digitalen Funkgeräte MTP850 und MTM800

  • Umweltwetterbericht

    Unwetterzentrale