Großschaden-Ereignis November 2019

Am 17. November 2019 kam es aufgrund des intensiven Adria-Tiefs wieder zu sehr nassem Schneefall bzw. Schneeregen. Zahlreiche Keller wurden überflutet. Auch Schlammlawinen („Muren“) lösten sich in mehreren Bereichen, so auch im Bereich der B100 auf Höhe Kulturhaus Görtschach. Die B100 musste dadurch für einige Stunden für den Verkehr komplett gesperrt werden.
Zahlreiche Einsatzkräfte als auch private Helfer standen durchgehend im Einsatz.
An dieser Stelle möchten wir uns wirklich bei jedem Einzelnen für die Mithilfe bedanken. Nur mit solchem Zusammenhalt sind diese Katastrophen zu bewältigen.

Eine beeindruckende Statistik der Leistelle Tirol
Auch zu zahlreichen Stromausfällen im gesamten Bezirk ist es gekommen. (C) Tinetz

Im Einsatz standen:
FF-Dölsach mit 40 Mann
FF-Nußdorf-Debant mit 5 Mann
FF-Lavant mit 5 Mann
Gemeindeeinsatzleitung Dölsach
Polizei Lienz
Straßenmeisterei
Baggerunternehmen

EL Kdt. OBI Andreas Stocker

Für die Freiwillige Feuerwehr Dölsach
Simon Gütl, OV (ÖAR)

Großschaden-Ereignis November 2019
« 1 von 3 »